Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch

Seitenbereiche

Rudi Dillmann und Paul Singler verabschiedet

Artikel vom: 27.07.2017


Rudi Dillmann und Paul Singler verabschiedet

Der letzte Schultag ist für die meisten der Einstieg in die Sommerferien, für zwei Lehrer aber der Beginn des  wohl verdienten Ruhestand.

Rudolf Dillmann kam bereits 1976 ans Oberkircher Gymnasium, wo er 41 Jahre lang Mathematik, Physik und Sport unterrichtete. Mit ihm geht nach 38 Jahren Paul Singler, Lehrer für Physik, Mathematik, katholische Religion und NWT (Natur, Wissenschaft und Technik), ein neues Fach, das er mitaufbaute.

Viele im Renchtal kennen diese beiden HFG-„Legenden“, so die Schülersprecher, für einige Generationen gehören sie sozusagen zum „Inventar“.

Das berufliche Wirken des gebürtigen Ravensburgers Rudi Dillmanns war geprägt von Freundlichkeit und Anspruch, Führung und Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Kritikfähigkeit. Über seine Fächer hinaus engagierte er sich als Verbindungslehrer, Strahlen- und EDV-Beauftragter. Mit ihm kamen die Computer ans HFG. Er leitete die Informatik- und die Technik-AG und war stets aktiv bei „Mathe ohne Grenzen“, dem länderübergreifenden Mathewettbewerb, den das HFG auf regionaler Ebene seit vielen Jahren betreut. Er war einer der Initiatoren der legendären jährlichen Ski-Schul-Fahrt der 7. Klassen nach Melchsee-Frutt in der Schweiz, wo immer ein Platz für ihn frei war. Er wird die Freundlichkeit der Schülerinnen und Schüler vermissen und die Erlebnisse, zusammen etwas zu schaffen und die Erfolge von Kindern zu sehen.

Der aus Elzach im Schwarzwald stammende Paul Singler zeichnet sich aus durch seine Leidenschaft für den Unterricht, der von hohem Niveau, hoher Fachkompetenz und ungewöhnlicher Exaktheit in der Stoffbehandlung geprägt war. Lehrreicher Unterricht , Fördern durch Fordern, das gymnasiale Urprinzip, waren für ihn immer selbstverständlich. Auch über die fachwissenschaftliche Grundlagenvermittlung suchte er den jungen Menschen vertieft zu bilden und reifen zu lassen, auf dem Weg zur allgemeinen Studierfähigkeit. Die religiöse Bildung der Kinder, aber auch die Naturnähe durch viele Experimente lagen ihm am Herzen. Sein großes, auch außerunterrichtliches Engagement basiert auf seinem christlich-humanistischem Weltbild und seinem hohen Arbeitsethos. Vielen Oberkirchern ist er auch bekannt für sein diakonisches Wirken in der Kirche. Mit Dank an die Lehrerschaft für viele schöne Schuljahre verlässt er mit einem weinenden Auge die Schule.

Die „singenden Physiker“, so Schulleiter Peter Bechtold, verabschiedeten sich mit einer musikalischen Botschaft von der Schulfamilie. „I did it my way“ und „Die Gedanken sind frei“ sangen sie zusammen mit der Schülerschaft und dem Kollegium.

Verabschiedet wurde auch Amelie Metzger (Biologie, Fanzösisch), die nach zwei Jahren Elternzeitvertretung nun eine Stelle in Kehl antreten wird. Mit ihr gehen auch die Referendarinnen Eleonore Nold, Lorrine Janz und Tanja Schweinfurth. Sie bedankten sich besonders bei der Schülerschaft und dem Kollegium des HFG. Durch ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft konnten sie das Referendariat erfolgreich abschließen.

Text: Hodapp / Foto: Dübbers

Weitere Informationen

Besondere Termine

11.09 Erster Schultag
12.09 Aufnahmefeier 5
19.09 Wandertag
28.09 Elternabende 6, 9, 10
05.10 Elternabende 5, 7, 8, 11/12
30.10-05.10 Herbstferien
22.12-07.01 Weihnachtsferien
08.02 Schulfasent
09-18.02 Fastnachtsferien
24.02 Tag der offenen Tür
02.03 Elternsprechtag
21./22.03 Anmeldung Kl. 5
24.03-08.04 Osterferien
18.04 Beginn Abitur
19.05-03.06 Pfingstferien
07./08.06 Theater

28.06 Mdl. Abitur
30.06 Abiturfeier
25.07 Letzter Schultag

26.07-09.09 Sommerferien
10.09 Erster Schultag 18/19