Hans-Furler-Gymnasium Oberkirch

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuellster Eintrag

Klassenstufe 8 im TECHNOSEUM

Klassenstufe 8 im TECHNOSEUM
Im Rahmen des Geschichtsunterricht besuchten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse das Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim. Ein Schülerbericht.
 
Am 23. März 2017 ging die Klassenstufe 8 im Rahmen des Geschichtsunterrichts ins Technomuseum Mannheim. Der Ausflug fand im Zusammenhang mit dem in diesem Schuljahr behandelten Thema der industriellen Revolution statt. Begleitet wurde der Ausflug von Herrn Bultmann, Herrn Düsterhöft und Frau Schell.
Um 8:30 Uhr brachen die Schülerinnen und Schüler Richtung Mannheim auf. Das TECHNOSEUM ist eines der größten Technikmuseen in Deutschland. Die Ausstellung präsentiert auf mehreren Stockwerken 200 Jahre Technik- und Sozialgeschichte. Im Museum in Mannheim angekommen starteten die Schülerinnen und Schüler klassenweise in verschiedenen Stockwerken zunächst zur eigenständnigen Erkundung. Es werden dort alle möglichen technischen Gerätschaften vom 17. Jahrhundert bis heute ausgestellt wie zum Beispiel alte Kompasse, Kräne und Ferngläser. An Experimentierstationen können die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und Dinge ausprobieren.

Besonders das untere Stockwerk mit den neusten technischen Errungenschaften löste bei vielen großes Staunen aus. Interesse weckte beispielsweise der Roboter Paul, ein etwas älterer Roboter, der laufen, greifen und tanzen kann. Spannend fanden einige auch ältere Artztaustattung, Kleidung und Implantate. Nach einer Mittagspause fanden dann für alle Klassen Führungen statt, beispielsweise über Bionik, also technische Errungenschaften, die von der Natur inspiriert wurden, wie eine Infrarotkamera.
Der Museumsbesuch machte das Gelernte im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar. Die Schülerinnen und Schüler waren sich daher einig, dass sie gerne wieder einmal ein Museum besuchen würden.

 

Text: Schülerreporter: Joshua Vogt (8b)/ Fotos: Blt

Weitere Informationen